Windows: alte Updates von der Festplatte löschen

Windows: alte Updates von der Festplatte löschen

Die Dateien für Windows Updates werden auf der Festplatte gespeichert. Im Falle eines funktionierendes Windows Systems macht es wenig Sinn, diese Dateien auf der Festplatte zu lassen, denn sie verbrauchen viel Speicherplatz.

  1. Drücken Sie die Taste „Windows“ und „R“. Der Befehl AUSFÜHREN wird aufgerufen.
  2. „cleanmgr“ eingeben und „OK“ drücken.
  3. Das Laufwerk auswählen, auf dem Windows installiert ist. Meist ist dies das Laufwerk „C“. „OK“ drücken.
  4. Der Computer wird gescannt. Am Ende erscheint ein kleines Fenster.
  5. Die Option „Windows Update Bereinigung“ oder  „Windows Update Cleanup“ auswählen.
  6. Sollte keine dieser Optionen angezeigt werden, auf den Button „Systemdateien bereinigen“ klicken. Anschließend wird der Scan durchgeführt.
  7. Klicken Sie unten rechts auf den Button „OK“ und bestätigen Sie „Dateien löschen“.
  8. Sollte dies die erste Löschung nach der Installation des Service Pack 1 sein, kann auch die Option „Service Pack Sicherungsdateien“ aktiviert werden. Dadurch werden mehrer 100 MB nicht benötigter Speicherplatz freigegeben.