ReadyNAS Remote

ReadyNAS Remote

ReadyNAS Remote ermöglicht den Zugriff auf einen NAS-Server von Netgear (im Beispiel Ready NAS Duo V2) über das Internet. WEB-basiert ist somit ein Zugriff auf den NAS-Server möglich, als würde er über das LAN erfolgen. Die freigegebenen Ordner und Dateien sind über den Windows-Explorer verfügbar.

1. ReadyNAS Remote am Client (PC, Laptop …) installieren:

Download von ReadyNAS Remote unter https://remote.readynas.com/download.html.
Installation des Programms am Client (PC, Laptop …).
Nach der Installation ist beim ersten Programmstart ein neuer Account anzulegen. User-ID, First Name, Last Name, Email und Password sind anzugeben.

2. ReadyNAS Remote am NAS-Server aktivieren:

ReadyNAS Remote ist am NAS-Server bereits vorinstalliert, muss aber aktiviert werden. Freigaben für User müssen eingerichtet werden.
Programm RAIDar starten -> Konfiguration.
Problemmeldung des Browsers wegen fehlendem Zertifikat ignorieren, trotzdem fortsetzen.
Im ReadyNAS Dashboard auf Konfigurieren gehen.
Zu Einstellungen wechseln.

ReadyNAS Remote

Mit + das Fenster zum Hinzufügen von Benutzern für Remote-Zugriff öffnen.
E-Mail-Adresse des unter Pkt. 1 angelegten Users eingeben -> Search.

ReadyNAS Remote

Mit Add User hinzufügen.

 

 

WLAN Repeater mit Fritz Box

Fritz Box als WLAN Repeater

Zur Verstärkung eines WLAN kann eine Fritz Box (zusätzlich zum bestehenden WLAN-Router) als WLAN Repeater eingesetzt werden. Kann die Fritz Box mit dem bestehenden Router nicht über ein LAN-Kabel verbunden werden (keine LAN-Verkabelung vorhanden), so ist eine Power-Line Verbindung (Netzwerk über das Stromnetz) ein hervorragende Alternative dazu.

Folgende Konfiguration ist in der Fritz Box vorzunehmen:

  • Fritz Box über  LAN-Kabel mit PC verbinden (z.B. Buchse LAN1). Alle anderen Verbindungskabel aus dem Router entfernen.

Einstieg in die Fritz Box über den Browser:

  • In Adresszeile des Browsers eingeben: fritz.box
    oder: zuerst 192.168.178.1, danach 169.254.1.1 (eventuell vorher einmal Strom abschalten)
  • Menü: Internet -> Zugangsdaten

  • Button Übernehmen klicken.
  • WLAN Einstellungen in Fritz Box vornehmen.
  • Netzwerkkabel von Router1 in Fritz Box anstecken (z.B. Buchse LAN4).

 

Netzwerkadresse beziehen – Problem beheben

Netzwerkadresse beziehen – Problem beheben

Kommt man nicht ins Internet und der Status der Netzwerkverbindung steht immer auf „Netzwerkadresse beziehen“, so liegt die Ursache im nicht gestarteten DHCP-Client.

Dies kann folgendermaßen leicht behoben werden:

  • Start » Einstellungen » Systemsteuerung
  • Verwaltung » Computerverwaltung » Dienste und Anwendungen » Dienste
  • Nun den Dienst „DHCP-Client“ auswählen » Rechte Maustaste
  • Entweder Starten oder unter Eigenschaften Starttyp auf „Automatisch“ stellen und dann den Dienst starten.